Rücknahme schadstoffhaltiger Füllgüter

Die Rücknahme- und Verwertungspflichten sind seit dem 1. Januar 2000 auch auf Verpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter ausgeweitet worden. In das KBS extra-System werden Stahlverpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter einbezogen, die als umweltgefährlich definiert werden.  Für die Rücknahme und Aufbereitung stehen besonders ausgewählte Entsorgungsfachbetriebe zur Verfügung.

 

Für welche Stoffgruppen ist KBS extra geeignet?

Kritische Größen für die Zugehörigkeit zu KBS extra sind die R-Sätze für Gefahrstoffe; eine gröbere Orientierung ist über die Gefahrstoffsymbolik möglich. Bundesministerium für Umwelt und Umweltbundesamt haben dieser Abgrenzung und der Systemkonzeption zugestimmt. Die Rücknahme wird für die Aufsichtsbehörden dokumentiert.

 

Mehr Leistugnen – mehr Sicherheit.

KBS berät seine Partner über die richtige Systemzugehörigkeit der Füllgüter. Eine spezielle Broschüre informiert den Endverbraucher über die Systembedingungen und die Abgrenzung der Systemverträglichkeit. Eine Beteiligung an diesem System ist für alle Befüller durch den Abschluss eines gesonderten Zeichennutzungsvertrages möglich.

 

Informationen über die Zuordnung schadstoffhaltiger Füllgüter finden Sie auf der Seite Downloads - Informationen!

Impressum